Last News Last Forum Last Wars


    Regist
»eN-Ticker: Wir haben das E-Network aufgeräumt und alle User die länger als ein Jahr nicht mehr hier waren gelöscht!!! Sollte es Dich auch getroffen habenkannst du dich jederzeit wieder neu anmelden ;-) ----- Am 13.06.12 haben wir mit 580 Besucher einen neuen Rekord pro Tag erreicht!!! Neuer Besucherrekord pro Monat erreicht (9324 Besucher im Juni)
Bereich wählen
FunWorld Mysteria Clan / Gaming Other Stuff
Tests

theenetwork.de Webutation

Artikel » Mysteria » Serienmörder » Serienmörder Anfangsbuchstabe A

Roger Andermatt
Autor Bewertung : 0%
Social Bookmarks : 
Datum 12.09.2009
Du muss eingeloggt sein um zu voten
Vote-Teilnehmer 0
Gesehen von 1094  0 Kommentare
Artikel
Roger Andermatt (* 1969), auch bekannt als der „Todespfleger von Luzern“, arbeitete als Pfleger in verschiedenen Alters- und Pflegeheimen der Innerschweiz und tötete dabei mindestens 27 pflegebedürftige Personen. Aufgefallen sind die Morde durch eine Häufung von Todesfällen in bestimmten Heimen.

Die fraglichen Tötungsopfer wurden 2001 exhumiert und obduziert. Lokal war Roger Andermatt auch mit seiner Tätigkeit als DJ bekannt.

Roger Andermatt wurde am 28. Januar 2005 vom Luzerner Kriminalgericht wegen mehrfachen Mordes (in 24 Fällen), mehrfachen vollendeten Mordversuchs (in drei Fällen) und mehrfachen unvollendeten Mordversuchs mit Rücktritt (in zwei Fällen) zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Damit lag das Gericht mit seinem Strafmaß über dem Antrag der Staatsanwaltschaft und ist insbesondere der Linie der Verteidigung (Töten aus Mitleid) nicht gefolgt.

Am 15. Februar 2006 wurde das Urteil auch in zweiter Instanz bestätigt. Das Luzerner Obergericht verurteilte Andermatt jedoch nur noch in 7 Fällen wegen Mordes, die Vorinstanz tat dies noch in 22 Fällen. Die restlichen 15 Fälle wurden als vorsätzliche Tötung eingestuft. Aufgrund der grossen Anzahl von Opfern entschied sich das Gericht trotz der Straflinderung für die maximale Strafe.

Roger Andermatt ist bezüglich der Tötungen geständig, gibt aber an, aus Mitleid gehandelt zu haben. Ebenfalls beklagte er sich, dass er und seine Pflegecrew überfordert gewesen seien.

Mit 27 getöteten Menschen ist Roger Andermatt der Serienmörder mit den meisten Opfern in der schweizerischen Kriminalgeschichte.

Bei einer lebenslangen Strafe wäre in der Schweiz frühestens nach 15 Jahren eine bedingte Haftentlassung möglich.
Facebook

Umfrage
keine Umfrage vorhanden

Shoutbox
GamerAlex :Leider technische Probleme damit @Uleike
Uleike :HILFEEE!! Wo ist der Hangomat?
*W.e.e.D* :danke
GamerAlex :Alles Gute zum Geburtstag @Weed
Speedizzel :Danke weed. Frohes neues euch :)
Archiv

Online
offline0 User

offlineUleike
offlineJasonLZaa
offlineRaymond
offlinellmissjj2
offlineTobyTyler

online5 Gäste

Geburtstag
Uleike
hat am 11.03.2018 Geburtstag

GamerAlex
hat am 18.05.2018 Geburtstag


Partner